Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leider noch nicht übersetzt: Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Vollmacht

weitere Inhalte:

Hiermit bevollmächtige ich Frau /Herrn...........................................................
....................................................... (Name des Beistandes)

geboren am ...................................

Adresse, Telefon .........................................................................................

als Beistand gemäß §§ 164, 167 und 1901 c BGB, 13 FamFG , 13 SGB (10), 67 (2) VwGO, 14 VwfG, 79, 80, 81, 90 ZPO, 138 (2) StPO.

Der/die Bevollmächtigte ist berechtigt, meine Interessen wahrzunehmen und mich zu vertreten in allen privaten und rechtlichen Angelegenheiten (unter anderem auch in allen Wohnungs- und Vermögensangelegenheiten). Dies gilt insbesondere auch dann, wenn ich durch irgendwelche Umstände an der Wahrnehmung meiner Rechte oder Geschäfte gehindert bin.

Diese Bevollmächtigung umfaßt das Recht, alle erforderlichen Rechtsmittel für mich einzulegen, Akteneinsicht zu nehmen und aus den Akten Kopien anzufertigen.

Für den Fall, dass Rechtsmittel gegen eine ungewollte Betreuung keinen Erfolg haben, soll die beauftragte Person selbst die Funktion des Betreuers übernehmen (Betreuungsverfügung).
Die Bevollmächtigung umfaßt auch die Bevollmächtigung nach der Patientenverfügung gemäß §1901a BGB.

Mein Beistand ist über alle mich betreffenden ärztlichen, behördlichen und rechtlichen Maßnahmen unaufgefordert umgehend und umfassend zu unterrichten.
Mein Beistand ist weiterhin berechtigt, bei medizinischen Behandlungen alle Sachverhalte und Umstände aufzuklären und Rechtsmittel einzulegen.

Ort, Datum: ................................ Unterschrift: ........................................

Mein Name und Adresse: ...............................................................................

-----------------------------------------------------------------------

Dieser Text ist ein Beispieltext und ausreichend für die meisten Fälle. Man kann auch andere Texte schreiben und sich von einem Rechtsanwalt beraten lassen.

Wenn die Vollmacht auch nach dem Tod gelten soll, muss dies besonders vermerkt werden, z.B.: "Diese Vollmacht gilt über den Tod hinaus."

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:12)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?