Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Berufsorientierungsjahr

Das Berufsorientierungsjahr bereitet auf die Berufsausbildung vor. Wenn man nach 11 Jahren in der Schule keinen Hauptschulabschluss hat, dann kann man ein Berufsorientierungsjahr besuchen. Man lernt zwei Berufsfelder kennen und hat Unterricht. Die Hälfte der Ausbildung macht man in der Schule, die andere Hälfte der Ausbildung macht man in der Werkstatt. Wichtig ist: Man macht ein Praktikum in einer Firma. Man kann den Hauptschulabschluss bekommen. Dazu kann man das Berufsorientierungsjahr auch wiederholen.

Wie lange dauert ein Berufsorientierungsjahr?

Das Berufsorientierungsjahr dauert 1 Jahr. Manchmal kann man es auch wiederholen. Die Schulpflicht ist fertig, wenn man das Berufsorientierungsjahr besucht hat.

Was bedeutet Berufsorientierung?

  1. Man lernt ein Berufsfeld kennen.
  2. Man macht ein Praktikum.
  3. Berater und Beraterinnen der Arbeitsagentur schlagen Berufe vor.
  4. Sozialarbeiter und Lehrer helfen bei der Suche nach dem passenden Beruf.
Quelle

Rheinisch-Westfälisches Berufskolleg, Essen (2007): Berufsorientierungsjahr. Online-Publikation

Leserbewertung: noch nicht bewertet (Anzahl der Bewertungen:0)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?